Datum

06 Aug 2022
Expired!

Uhrzeit

8:00 pm

20 Summers Left – open air special

Vor einer gefühlten Ewigkeit (Anfang der 80iger Jahre) hatten bereits einige der Bandmitglieder zusammen Musik gemacht, oder zockten in der Konkurrenzkapelle aus dem Nachbardorf. Im Jahre 2001 kam dann unter Hinzunahme einiger Alliierten aus Angelsachsen & der „Neuen Welt“ der Schritt in Richtung Profilager mit Tamtam, Pauken & Trompeten, Plattenvertrag und Europatour. Alles fein. Aber nach nunmehr 4 Alben, 2 Touren, diversen Festivalauftritten (jawohl: auch die Mainstage in Wacken) wurde uns klar:

„Mach ma einer dat Fenster auf …et mufft!“ Es war an der Zeit mal was Neues zu machen.

Im Jahre 2018 wurden dann „Nägel mit Köppen“ gemacht: die Band tat sich wieder mit dem Ur-Sänger zusammen und heuerte zusätzlich noch den Frontmann der ehemaligen Konkurrenzkapelle an, damit das Ganze mit Abwechslung, duften Sound und richtig Schmackes serviert werden kann: „Hömma! So 120 Minuten Volldampf-Party, verstehse?“

Die ausgesuchten Songs aus den 70ern bis heute, in deren Original im besten Fall keine verzerrte Klampfe zu hören ist, wie eh und je nach zu trällern wäre allerdings zu schnöde und das wollte die Band mitnichten.

Da alle Musiker ihre Wurzeln in der Hottentotten Musik haben lag es mehr oder minder auf der Hand diese Songs eben zu „Rockmonstern“ umzugestalten.

Damit war die Marschrichtung klar: „pop classics rocked up“, so das Credo der Band.

Vor einer gefühlten Ewigkeit (Anfang der 80iger Jahre) hatten bereits einige der Bandmitglieder zusammen Musik gemacht, oder zockten in der Konkurrenzkapelle aus dem Nachbardorf. Im Jahre 2001 kam dann unter Hinzunahme einiger Alliierten aus Angelsachsen & der „Neuen Welt“ der Schritt in Richtung Profilager mit Tamtam, Pauken & Trompeten, Plattenvertrag und Europatour. Alles fein. Aber nach nunmehr 4 Alben, 2 Touren, diversen Festivalauftritten (jawohl: auch die Mainstage in Wacken) wurde uns klar:

„Mach ma einer dat Fenster auf …et mufft!“ Es war an der Zeit mal was Neues zu machen.

Im Jahre 2018 wurden dann „Nägel mit Köppen“ gemacht: die Band tat sich wieder mit dem Ur-Sänger zusammen und heuerte zusätzlich noch den Frontmann der ehemaligen Konkurrenzkapelle an, damit das Ganze mit Abwechslung, duften Sound und richtig Schmackes serviert werden kann: „Hömma! So 120 Minuten Volldampf-Party, verstehse?“

Die ausgesuchten Songs aus den 70ern bis heute, in deren Original im besten Fall keine verzerrte Klampfe zu hören ist, wie eh und je nach zu trällern wäre allerdings zu schnöde und das wollte die Band mitnichten.

Da alle Musiker ihre Wurzeln in der Hottentotten Musik haben lag es mehr oder minder auf der Hand diese Songs eben zu „Rockmonstern“ umzugestalten.

Damit war die Marschrichtung klar: „pop classics rocked up“, so das Credo der Band.

Das Event ist beendet